Herzlich willkommen im Haus an der Allee

Frühlingscafé

Es waren nicht nur die Kaffeemühlen, die sofort ins Auge fielen. Frühlingscafé "Haus an der Allee" hätte es heißen können, denn liebevoll war der gesamte Tagesraum von der Beschäftigung eventbezogen umdekoriert worden: Sammeltassen und Kaffeeservice von damals, liebevoll platziert auf Tischdecken von damals, Kuchen und Gebäck, ganz so wie damals. Und echte Kaffebohnen! Natürlich nicht von damals, aber in einer hannoverschen

Kaffeerösterei geröstet, so wie damals, welche dann, gemahlen in einer von Hand zu betreibenden Kaffeemühle von damals, als Kaffeeschrot in einem Prozellanfiltertrichter von damals verfüllt und mit sprudelndem Wasser übergossen den fast vergessenen  Duft frisch gebrühten Kaffees im ganzen Frühlingscafé verströmten... Geradeso wie damals.

(H)Ausblick auf den Bückeberg